Schreibe Dies

Hallo und schönen guten Tag,

zuerst habe ich natürliche Lese Referenz gemacht und dann Lese Referenzen.
Das funktionierte eigentlich auf Anhieb ganz gut.

Beim Schreibe Dies sah es schon etwas anders aus weil hier das Ado.Net Framework
schon tüchtig „mit hilft“.

Ich habe Lese mit einem DataTable als Container erstellt.
Ich habe keine Möglichkeit gefunden für ein DataTable ein Update zu erstellen als den
Dataadapter.
Ebenso keine Möglichkeit ein DataTable einem Dataadapter zuzuweisen.
Blieb also nichts anderes übrig als vor dem Update das DataTable wieder neu zu laden.

Das ist auch gar nicht so übel weil man dann alles für die Konflikt Auflösung an Board hat.

Der derzeitige Zustand von Scheibe Dies ist, es wird bedingungslos zurück geschrieben.

Folgende Möglichkeiten sehe ich noch zusätzlich für den Update Row Modus:

1. Schreibt bedingungslos zurück
2. Schreibt zurück aber meldet Konflikte
3. Unterbricht das Update und meldet Konflikte
4. Unterbricht das Update und bietet Konflikt Auflösung an
5. Schreibt bedingungslos nur die eigenen Änderung zurück
6. Schreibt nur die eigenen Änderungen zurück und meldet Konflikte
7. Unterbricht das Update von nur eigenen Änderungen und meldet Konflikte
8. Unterbricht das Update von nur eigenen Änderungen und bietet Konflikt Auflösung an

Zusätzlich noch eine Funktion zur Auflösung von Konflikten bei Zahlen.

Z.b. LagerBestand.

Zustand LagerBestand nach dem Lesen ist 10
Zustand LagerBestand nach dem Edit ist 8
Zustand LagerBestand vor dem Updaten 15
Zustand LagerBestand nach dem Update ist 13

Hier kann man gerne noch Vorstellungen einbringen.

VG
Frank

P.S. Gerade habe ich noch einen Fehler entdeckt. Beim Schreibe Dies muss ich den Update Versuch
von Formel basierten Tabellen Spalten unterbinden. Kinderspiel …
Erstaunlicherweise viel anstrengender ist die Ermittlung von Constraints, z.b. Unique und Foreign Key.
Damit hätte ich eigentlich die „frei Haus“ Lieferung von Ado.Net erwartet.

Ich weiß nicht ob Sie es schon wußten

Ja, Hallo erstmal 🙂

also ich mag diesen Komiker Rüdiger Hoffmann. Auch wenn er eigentlich nur eine Nummer drauf hat.

Aber ein klein wenig ähnelt das ja auch dem Programmieren.

Nun ja, gewußt habe ich es schon lange, aber gemacht hatte ich es eben noch nie.
Mit LINQ auf etwas anderes los gehen als auf Daten.

Aber gestern habe ich in so einem Freak Forum die ellenlangen Ausführungen gelesen ob man nun so
oder so durch ein Auflistung „fegt“.

Dann habe ich mal den Code von Freak 1 genommen und bin mit LINQ auf ein Grid losgegangen.

DataGridViewRow row = dgvPropertyGrid.Rows
.Cast()
.Where(r => r.Cells[1].Value.ToString().Equals(item.ColumnName))
.First();

Nette Schreibweise, aber wer versteht das schon. So ganz genau meine ich.
Der Freak aber wahrscheinlich Fall nicht.

Und dann erst die charmante Hilfe die aufpoppt wenn man es bis zum Where geschafft hat.

(extension)IEnumerable IEnumerable.Where(Func predicate) (+ 1 overload)

Da weiß der Fachmann doch sofort auf einen Blick was gemeint ist.

Ich weiß nicht, ob Sie es mal gewusst haben, aber mit Pragma braucht man so etwas nicht.

Dazu birgt die Zeile noch das erwartet Ärger Potential und deshalb fliegt Sie morgen wieder raus.

So, nun wird es aber Zeit für Rüdiger Hoffmann im Fernsehen.

Feierabend.

Morgen schreibe ich dann die Lösung hier hin.

VG
Frank

Veröffentlichung bei Github

Hallo,

gestern habe ich meine ersten Versuch in mein Team System (Microsoft Visual Studio online) und Github hochgeladen.
Erwartungsgemäß haben sich noch keine 1.000 Programmierer gemeldet die mit machen wollen.

Aber einer wäre nicht schlecht um mal zu testen wie das mit der Zusammenarbeit bei Github funktioniert.

Im Moment wird leider noch genau das gebraucht wie hier schon beschrieben.

Aber daran arbeite ich gerade das mit dem initialen Download einfach alles da ist was man braucht.

VG
Frank

Man muss man sich auch mal über Kleinigkeiten freuen

Hallo und schönen guten Abend,

ja, manchmal ist es einfach so wie es im Betreff steht.

Nachdem ich mich heute den ganzen Tag mit Merkwürdigkeiten aus der Web-Programmierung herumgeschlagen habe
wollte ich eigentlich heute Abend den Befehl Schreibe in eine CSV Datei machen.
Gefühlt wäre das auch eine Kleinigkeit. Mal sehen, morgen vielleicht 🙂

Stattdessen habe ich:

1. Meine Azure Cloud gestartet.
2. Mit ein paar Klicks einen SQL Server zum Preis von ca. 5,00 Euro im Monat erstellt.
3. Mit meinem lokalen SQL Management Studio eine Verbindung aufgebaut
4. Eine Tabelle mit dem Namen TextBlock erstellt und 1 Zeile mit der Hand rein geschrieben

und !!!

5. Ein Datengrid mit dem Pragma 10 Befehl LeseListe gefüllt.

Eine Zeile Code ist genau die richtige Menge für sowas.

this.dgvMain.DataSource = Pragma10.LeseListe(„TextBlock“);

Und das ganze Formular macht auch nicht viel her.

using System.Windows.Forms;

namespace Pragma10WinForms
{
public partial class PragmaTestLoadGridAzure : Form
{
public PragmaTestLoadGridAzure()
{
InitializeComponent();
this.dgvMain.DataSource = Pragma10.LeseListe(„TextBlock“);
}
}
}

PragmaTestLoadGridAzure

Manchmal muss man sich eben auch über Kleinigkeiten freuen.

Darauf ein Bier.

Wofür wohne ich sonst in der Großstadt.

VG
Frank

Erste Versuche für Pragma 10

Schönen guten Tag,

in den letzen Wochen habe ich ein wenig Freizeit verwendet um aus den Gedanken die ich unter Euch aufgesammelt habe ein wenig Code zu erzeugen.

Und sofort wird klar, Hilfe wird benötigt. Und zwar ohne Ende.

Ich habe inzwischen einen öffentlichen Team Server installiert auf Visual Studio online bei dem „Jemand“ mit machen könnte.

Lieber wäre mir Github gewesen. Aber das war mir dann inital zuviel Aufwand.

Also hier schon die erste Person die gebraucht wird. Jemand mit Github Kenntnissen.

Um generell mit zu machen braucht man Visual Studio 2015 Community Version.

Die gibt es hier:
https://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=48146

Nach dem ich mich etwas mit Datenbank beschäftigt habe, habe ich mich für Maria DB entschieden.

Maria DB gibt es hier:
https://downloads.mariadb.org/

Um mit Maria DB arbeiten zu können braucht man noch einen SQL Editor.

Ich habe Heidi SQL genommen.

Heidi SQL gibt es hier:
http://www.heidisql.com/download.php

Um gleich von Anfang mit mehreren RDMS zu arbeiten habe noch den MSSQL Server gewählt. Da ich warum auch immer mit der SQL Server Version die von Visual Studio installiert wird Schwierigkeiten habe, habe ich noch einen MSSQL Server zusätzlich installiert.

Die Express Version reicht völlig aus und die gibt es hier:
https://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=52679

Als Editor könnte man auch Heidi SQL benutzen aber aus alter Gewohnheit habe ich auch noch das SQL Management Studio installiert.

Das SQL Management Studio ist dabei wenn man sich bei der Installation für „Express with Advanced Sercvices (SQLEXPRADC) entscheidet.

Das Ganze habe ich in 2 HYPER-V installiert. Einem mit dem ich wirklich arbeitet und einem mit dem ich teste.

Die verwendete Programmiersprache in Visual Studio ist C#.

Ich weiß, die VB Programmierer werden nun aufschreien, aber es ist einfach die Zeit von VB auf C# zu wechseln.

D,h, mitmachen bedeutet C# Sharp Kenntnisse mit bringen oder die Bereitschaft sich an C# zu gewöhnen.

An dieser Stelle dann die Personen die auch quasi sofort benötigt werden. Zum einen jemand der sich damit auskennt wie man zur Laufzeit Code erzeugt. Es zielt zwar in die Gleiche Richtung aber darüber hinaus wird man wohl Code Erzeugung bei Template (T4) brauchen. Überhaupt wird wohl jemand mit C# Premium Kenntnissen gebraucht.

Dann wird noch jemand gebaucht für den CD und CC keine Fremdworte sind. Steht bewusst so da, damit sich auch die richtigen Personen melden 🙂

Gleich von Anfang an sollte jemand  mit ins Boot für den die Prinzipien von clean code developement klar sind.
Die Prinzipien finde man hier:

Clean Code Developer

Es ist unfassbar, wieviel Müll Code ich schon auf ein paar 100 Zeilen erzeugt habe. Ein Code Style Guide muss wohl auch her.

Im ersten Schritt habe ich das Frontend auf Windows Forms klassisch beschränkt.

Für mich selber beabsichtige ich auch noch eine etwas chicere Variante für ein Desktop Frontend zu erzeugen.
Und zwar mit den RadControls für Winforms von Telerik.
Mit denen habe ich langjährige gute Erfahrungen gemacht.
Gibt es hier:
http://www.telerik.com/products/winforms.aspx

Mittel und langfristig wird man wohl auch nicht um weitere Visualisierung herum kommen.

Eine Web Visualisierung und eine App Visualisierung werden wohl das mindeste sein um an den Start gehen zu können.

Damit überschreiten wir aber dann schon jede Team Größe die ich mir heute vorstellen kann.

Aber was ich mir vorstellen kann ist ja nicht das Wichtigste.

So, das wäre es dann für heute.

VG

Frank

 

 

 

 

Das war es dann erstmal für heute.

 

 

 

Persönlicher Gedankenaustausch über Pragma

Guten Tag,

am Samstag, den 23.07. und Montag den 25.07. besteht die Möglichkeit eines persönlichen Gesprächs.

Hier die Locations:

Am Samstag, den 23.07.2016 treffen wir uns um 15 Uhr im Cafe Fahrenschon in Babenhausen.

Cafe Fahrenschon
Fürst Fugger Strasse 19
87727 Babenhausen
Tel.: 08333 934815
http://www.cafe-fahrenschon.de

Am Montag den, 25.07.2016 treffen wir uns um 11:30 Uhr im Gasthaus Rössle in Babenhausen.

Gasthaus Rössle
Schrannenstr. 8
87727 Babenhausen
Tel.: 08333/6351280
http://www.babenhausen-roessle.de/

 

Springe zur Werkzeugleiste